Würdest du für einen Tageslohn von 1,83€ bis zu 14h am Tag arbeiten?

Das ist etwa der normale Lohn einer Näher*in in Bangladesch, die für die meisten bekannten Marken arbeitet.

Wie viel verdient eine Näher*in im Monat?

Etwa 60€.

Wie viel Geld braucht man, um in Bangladesch leben zu können:

Etwa 100€ pro Monat.



Wie sind die Arbeitsverhältnisse in Bangladesch?


Die durchschnittlichen Arbeitszeiten sind 6 Tage/ Woche, 14h pro Tag.

Dazu kommen oft unangekündigte Überstunden, die nicht extra bezahlt werden.

Es wird ein großer Druck auf die Näher*innen ausgeübt, da eine vorgegebene Stückzahl pro Tag geschafft werden muss. Es gibt keine geregelten Pausen, selbst der Gang zur Toilette wird gespart, soweit es möglich ist.

80% der Näher*innen sind Frauen, die bei Schwangerschaften nichts mehr verdienen.



Warum lassen sich die Menschen ausbeuten?


Sie haben keine andere Wahl. Sie müssen Geld verdienen, um sich und ihre Familie ernähren zu können. Meist gibt es keine Gewerkschaften, durch die sie geschützt werden. Deshalb können sie ihre Situation nicht selbst durch Streiks oder ähnliches verbessern.



Beispiel: Wer verdient an einem T-Shirt wirklich?


Die wahren Kosten eines T-Shirts sieht man schnell an diesem Diagramm:


Würde die Näher*in den doppelten Monatslohn bekommen (im Beispiel dann 120€), könnte sie davon immerhin leben. Bei unserem Beispiel wären das nur 10 Cent mehr. In anderen Beispielen reichen 50 Cent pro T-Shirt mehr, um es ökologisch und fair herzustellen.



Kann ich etwas gegen diese Ausbeutung tun?


Ja! Fair gehandelte Kleidung kaufen.

Indem man konventionelle Kleidung kauft, unterstützt man diese menschenunwürdigen Verhältnisse. Wenn nur noch faire Kleidung gekauft werden würde, müssten auch die großen Marken ihre Herstellung verbessern, um weiterhin Umsatz zu machen.


Weil sich nicht jedes kleine Unternehmen Siegel und Zertifikate leisten kann lohnt es sich, genau hinzuschauen. Wer wirklich fair und nachhaltig arbeiten will, gibt transparent Auskunft über seine Materialquellen.



Quellen:

http://www.aethic.de/2015/09/22/wie-wird-mein-t-shirt-produziert-und-was-ist-es-wirklich-wert/ (Stand 17.09.2020, 17:27 Uhr)

https://saubere-kleidung.de/wp-content/uploads/2019/06/FastFashion_Dossier_CIR_2019_Teil3_Die-Folgen-in-Zahlen.pdf (Stand 17.09.2020, 17:29 Uhr)

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/bangladesch-30-euro-lohn-im-monat/7440658-2.html (Stand 17.09.2020, 17:31 Uhr)

https://www.zeit.de/gesellschaft/2017-02/bangladesch-dhaka-textilindustrie-billigloehne (Stand 17.09.2020, 17:32 Uhr)

©2020 GOLDEN CIRCLE CLOTHING.